Die Rebellin von Laufen und der Obergeneral

„Die Rebellin von Laufen“

 Salzachlände unterhalb der Stiftskirche, (Dauer 1,5 Std.)

von Josef A. Standl

 

Die authentische Geschichte erzählt von einer schönen Laufener Schifferstochter, die sich gegen plündernde napoleonische Soldaten stellt und diese vertreibt. Sie wurde zum Obergeneral Moreau ins Schloß "vorgeladen" (dritter Akt) und konnte mit ihrem Charme diesen davon überzeugen, aus Laufen abzuziehen. Doch Moreau, ein Frauenheld, wettete mit seinem Offizier, dass er dafür einen Kuss erhalte. Der erste Akt spielt am Fürstenhof zu Salzburg, dort wollte ein Hofrat bei der schönen Schifferstochter "anbandeln". Im zweiten Akt kommt es zu den Greueltaten der napoleonischen Soldaten